Jugendfeuerwehr Faßberg © Alle Rechte vorbehalten | Impressum

Jugendfeuerwehr
Faßberg
Home.
Betreuer.
Mitglieder.
Dienstplan.
Aktivitäten.
News.
Altpapier.
Kontakt.
Links.
News

JF Faßberg erfolgreich bei Wettbewerben & Ori-Marsch

 

Am 04.06.16 führte die Kreisjugendfeuerwehr Celle in Meißendorf ihre Kreiswettbewerbe im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr durch. Zehn Gruppen aus den Jugendfeuerwehren Adelheidsdorf-Großmoor, Baven, Eldingen, Eschede, Faßberg, Hermannsburg, Müden/Örtze und Unterlüß stellten sich bei strahlendem Sonnenschein dem Wettbewerb.

   

Sieger der diesjährigen Kreiswettbewerbe wurde die Jugendfeuerwehr Müden/Örtze rot, gefolgt von Müden/Örtze gelb. Die Jugendfeuerwehr Faßberg erreichte einen hervorragenden 3.Platz.

 

 

Am 18.06.16 fand ein Orientierungsmarsch anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Baven statt, an dem 14 Gruppen teilnahmen.  Auf dem 7 km langen Marsch rund um den Ort gab es 11 Stationen zu bewältigen. Von Allgemeinwissen, wie Pflanzen und Tiere erraten, über spaßige Spiele, wie Luftballontransport, Tischtennisbälle mit Feuerpatschen antreiben und Wasserspielen, bis Feuerwehrwissen war alles dabei.

         

Die ersten Plätze sicherten sich die Jugendfeuerwehren aus Wienhausen, Hermannsburg und Unterlüß. Die Jugendfeuerwehr Faßberg belegte einen erfolgreichen 5.Platz und der 9.Platz ging an die Jugendfeuerwehr Müden/Örtze.

 

Gratulation zu den Platzierungen, wir sind stolz auf euch!

_____________________________________________________________________________________________

 

Kreiskinotag findet zum 2. Mal statt

 


 

Am Sonntag, den 01.11.2015 um 10 Uhr öffneten die Kammer Lichtspiele Celle ihr Kino ausschließlich für die Feuerwehr. 247 Kinder, Jugendliche, Betreuer und Jugendfeuerwehrwarte aus den Kinder- und Jugendfeuerwehren, sowie die Jugendlichen aus den Musikzügen des Landkreises Celle haben sich aufgemacht um im Kino 1 den Film „Hotel Transsilvanien 2“ anzuschauen. Sicherlich länger als der Film, dauerte die Beschaffung von Popcorn, Chips, Eis, Fanta und Cola für die aufgeregten Kinder. Gegen 11.30 Uhr war es endlich soweit, der Film konnte starten. Organisiert wurde der Kreiskinotag in diesem Jahr von der Kreisjugendfeuerwehr Celle unter der Leitung von Thorsten Elser und seinen Stellvertretern, sowie Fachbereichsleitern. Eine schöne Veranstaltung, die sicherlich im nächsten Jahr, unter hoffentlich doppelter Beteiligung, wieder stattfinden wird.

 

 

Bericht und Bilder: Isabell Ehms, FBL Öffentlichkeitsarbeit

_____________________________________________________________________________________________

 

54 Jugendfeuerwehrmitglieder aus dem Landkreis Celle erhielten die Jugendflamme der Stufe 2

Faßberg. Im Rahmen des Tages der Kreisfeuerwehr Celle 2015 am Sonntag, den 6. September in Faßberg, wurde die Abnahme der Jugendflamme der 2. Stufe der Kreisjugendfeuerwehr Celle durchgeführt.

Kreisjugendfeuerwehrwart Thorsten Elser freute sich darüber, dass 54 Jugendfeuerwehrmitglieder ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellten und nach Faßberg kamen. Nachdem alle die verschiedensten Aufgaben, wie z.B. Schlauch- und Gerätekunde, die Bedienung eines Unterflurhydranten und den Aufbau eines mobilen Wasserwerfers erledigt hatten konnten die Ergebnisse zusammengezählt werden. Die Stadt- und Gemeindejugendfeuerwehrwart, bzw. ihre Stellvertreter bestätigten allen Teilnehmern einen sehr guten Ausbildungsstand und somit konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Elser allen angetretenen JF-Mitglieder zum Erhalt der Jugendflamme der 2. Stufe gratulieren. Kreisbrandmeister Volker Prüsse gratulierte ebenfalls allen und freute sich über die engagierte Teilnahme der Jugendfeuerwehrmitglieder aus dem gesamten Landkreis Celle.

Neben der Jugendflammenabnahme präsentierte sich die Kreisjugendfeuerwehr Celle mit einem Cocktailstand auf dem Tag der Kreisfeuerwehr 2015 und servierte leckere Köstlichkeiten ohne Alkohol.

Text und Fotos: Olaf Rebmann, FB Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit Kreisfeuerwehr Celle _____________________________________________________________________________________________

 

Besuchen Sie uns beim Tag der Feuerwehren

 

Am Sonntag, den 06.09.2015, findet in Faßberg der Tag der Kreisfeuerwehren statt. Diese Veranstaltung löst den ehemaligen Kreisfeuerwehrtag ab. Beginnen wird der Tag mit der großen Dienstversammlung der Führungskräfte der Kreisfeuerwehren und deren Gäste.
Ab 12:00 Uhr beginnt der öffentliche Teil der Veranstaltung mit der Vereidigung der neuen Kameradinnen und Kameraden der Kreisfeuerwehr Celle. Auf dem Brunnenplatz werden durch den Kreisbrandmeister einige verdiente Mitglieder geehrt. Bei der Fahrzeugausstellung, die sich im Bereich der Oase befindet, können die neusten Feuerwehrfahrzeuge besichtig werden. Auch die Kreisjugendfeuerwehr wird sich an diesem Tag präsentieren und die Prüfung der Jugendflamme Stufe 2 ablegen. Gegen 15:00 Uhr führt der 1. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Celle eine Brandbekämpfung eines Waldbrandes vor. Musikalisch wird der Nachmittag durch die Feuerwehr Musikgruppe der Ortsfeuerwehr Müden (Örtze) umrahmt.
Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen Steaks, Bratwurst, Pommes, der Flori-Platte und verschiedenen Getränken sorgen die Mitglieder der Gemeindefeuerwehr Faßberg.
Wir würden uns sehr über Ihren Besuch freuen. Vielleicht ist ihr Interesse ja geweckt und sie werden selbst Mitglied unserer Feuerwehr.
 

Thomas Bahnsen
Gemeindebrandmeister

 

Quelle: Knüppel 03.09.15

_____________________________________________________________________________________________

 

JF Faßberg erhält Spende von Rippin Bau

 

Am 29.08.15 haben wir im Anschluss an unsere Altpapiersammlung  Astrid und Heiko Rippin auf ein Getränk in unser Feuerwehrgerätehaus eingeladen.

Denn die Beiden hatten eine Überraschung für unsere Jugendfeuerwehr Mitglieder dabei: 25 bestickte Fleecejacken.

 

 

Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns ganz herzlich bei Astrid und Heiko Rippin für diese Spende und besonders für die jahrelange Unterstützung!

 

 

Stehend: Jugendwart Marcel Precht, Betreuer Marcus Dittmann, Betreuerin Christin Hellmann, Dennis Kratkey, Julian Cassier, Tabea Ulrich, Astrid Rippin, stellv. Jugendwartin Michelle Precht, Heiko Rippin

Kniend: Michelle Oleschinski, Angelina Finow, Louis Weber

 

Jugendfeuerwehr Faßberg

_____________________________________________________________________________________________

 

Jugendfeuerwehr Faßberg erhält Spende

 

Am 07.07.15 haben Marcel Precht, Michelle Precht und Niclas Hellmann vertretend für die Jugendfeuerwehr Faßberg eine Spende in Höhe von 500 Euro entgegen nehmen dürfen.

 

Karl Rosenkranz hat anlässlich seines 80.Geburtstages eine Feier ausgerichtet. Von seinen Gästen hat er sich keine Geschenke gewünscht, stattdessen hat er auf seiner Feier ein Sparschwein aufgestellt. Der Erlös dessen soll der Jugendfeuerwehr Faßberg zugutekommen.

 

Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns ganz herzlich!

 

Jugendfeuerwehr Faßberg

 

V.l.n.r.: Karl Rosenkranz, Jugendsprecher Niclas Hellmann und Jugendwart Marcel Precht

Foto: Stellv. Jugendwartin Michelle Precht

_____________________________________________________________________________________________

 

Jugendfeuerwehr Faßberg

 

Am 30.08.2015 war es wieder soweit. Die Jugendfeuerwehr Faßberg fuhr auf Ferienfreizeit.
In diesem Jahr ging es nach Mardorf am Steinhuder Meer.
Untergekommen waren wir in einem kleinen Zeltcamp der Jugendherberge.
Am Donnerstag angekommen wurden erst einmal die Zelte eingerichtet. Kaum war das Bett bezogen waren die Jungs auch schon im Zelt von den Mädchen und hielten diese auf Trab.
Nachdem auch die Erwachsenen alles fertig hatten ging es endlich etwas essen. Auf dem Weg zum Restaurant stellten einige Kinder fest, dass das Steinhuder Meer ja gar kein Meer ist sondern ein großer See.
Nachdem alle gestärkt waren wurde ein kleiner Spaziergang gemacht um alles rund um die Jugendherberge ein wenig zu erkunden. Am Abend fand noch ein kleines Basketballturnier statt bevor auch der erste Tag schon vorbei war.

Am zweiten Tag fuhren wir in den Dinopark in Münchehagen. Dort waren viele Dinos in Originalgröße ausgestellt und wir konnten uns einen Eindruck davon verschaffen, was es alles für Dinosaurier gab.
Am Nachmittag gingen wir klettern.
Nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los. Jeder musste zu Beginn den „blauen Parcours“ abgehen, um sich ein bisschen an die Höhe und das Gefühl zu gewöhnen. Der „blaue Parcours“ war etwa 3 Meter hoch und für den einen oder die andere eine kleine Überwindung.
Nachdem dieser geschafft war, konnten wir uns auf die anderen zwei Parcours verteilen. Der eine war ein bisschen schwieriger als der andere.
Das Fazit des Tages: Die Kinder waren geschafft vom Klettern. Einige wollten gar nicht mehr zurück und immer weiter klettern, also ein sehr guter Tag.
Am Samstag, dem dritten Tag ging es vormittags zum Bootsverleih und wir sind auf dem Steinhuder Meer Tretboot gefahren. Für den ein oder anderen war es eher eine entspannte Fahrt und für die, die häufiger getreten haben, eher eine anstrengende Fahrt. Mit 3 Booten sind wir über den See gefahren und es hat allen viel Spaß gebracht.
Nach dem Mittagessen sind wir nach Steinhude gefahren. Dort war ein schöner Badestrand. an dem sich gesonnt werden konnte, das Wasser (welches noch recht kalt war), in dem geplanscht werden konnte und eine große Wiese, auf der getobt werden konnte.
Während die einen die ganze Zeit im Wasser gewesen sind, haben die anderen fast nur am Strand gelegen und sich in der warmen Sonne gesonnt.
Wieder in Mardorf angekommen gab es Abendessen und danach wurden wieder einige hitzige Partien Leitergolf gespielt. (Leitergolf ist ein Spiel aus der Sendung: Schlag den Raab)
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen wurden die Zelte sauber gemacht, die Betten abgezogen und die Koffer gepackt, da es wieder nach Hause ging.
Auf dem Rückweg haben wir noch in Munster angehalten, um die Ferienfreizeit mit einem Eis abzurunden.
Die Kinder und auch die Erwachsenen freuen sich schon auf das nächste Jahr.

_____________________________________________________________________________________________

 

Abnahme Jugendflamme Stufe 1 bei der Gemeindejugendfeuerwehr Faßberg


Am 24.07.2015 führte der Gemeindejugendfeuerwehrwart Florian Franz zusammen mit deinem Stellvertreter Marcel Precht die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 durch. In diesem Jahr waren es nur Max Leverenz von der Jugendfeuerwehr Müden und Tabea Ulrich von der Jugendfeuerwehr Faßberg. Nun werden vielleicht einige denken, das lohnt sich doch gar nicht, aber Nachwuchs auszubilden lohnt sich immer und da Max in diesem Jahr schon das 18. Lebensjahr vollendet und er im September noch die Jugendflamme Stufe 2 machten möchte haben sich die beiden Jugendwarte dazu entschieden die Abnahme für die beiden Mitglieder durchzuführen.
Sie wurden zum einen in Gerätekunde befragt, hier mussten sie verschiedene Geräte erklären, dann mussten sie noch einen Unterflur- und Überflurhydranten erklären und in Betrieb nehmen. Auch wurde ihr Wissen über die verschiedenen Schlaucharten mit Durchmesser und Längen abgefragt, sie mussten 3 Feuerwehrknoten anlegen können, einen Notruf absetzen und zu guter letzt einen schriftlichen Test mit Feuerwehrfragen ausfüllen.
Tabea Ulrich und Max Leverenz sind beide in ihren Jugendfeuerwehren gut ausgebildet worden, so dass Florian Franz und Marcel Precht den beiden am Ende die Jugendflamme Stufe 1 verleihen konnten. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die beiden.

Quelle: Knüppel 06.08.15

_____________________________________________________________________________________________

 

Gemeinsam sind wir ein starkes Team …….
 

das bewiesen kürzlich die Mitglieder der Jugendfeuerwehren Faßberg und Müden (Örtze), indem sie einen gemeinsamen Übungsdienst durchführten.
Der Jugendwart der Jugendfeuerwehr Faßberg Marcel Precht hat auf dem Gelände der Kläranlage Faßberg eine Übung für die beiden Jugendfeuerwehren ausgearbeitet. Treffpunkt war der Parkplatz am Schwimmbad Herrenbrücke. Von dort wurden die einzelnen Fahrzeuge durch den Gemeindebrandmeister Thomas Bahnsen, der es sich nicht nehmen ließ diesem Dienst beizuwohnen, über Funk zur Kläranlage Faßberg abgerufen. Auf dem Gelände angekommen bot sich den Jugendfeuerwehrmitgliedern folgendes Bild, angenommen wurde ein Garagenbrand und aus dieser kam auch weißer Rauch (durch eingesetzte Nebelmaschine).
Nun galt es für die Jugendfeuerwehrmitglieder wie die „ großen Feuerwehrleute“ im Einsatzfall, Schläuche auszurollen, Verteiler setzen, Pumpe in Betrieb nehmen, alles immer unter der Aufsicht der Betreuer aus den beiden Jugendfeuerwehren. Die Strahlrohre wurden angeschlossen und ziemlich bald bekam der Maschinist den Befehl „Wasser marsch“ und die Jugendfeuerwehrmitglieder konnten mit Hilfestellung durch die Betreuer das „gedachte“ Feuer löschen. Das war vielleicht ein Gewimmel auf dem Gelände und es macht immer wieder Spaß zuzusehen mit welch einem Eifer die Jugendfeuerwehrmitglieder bei der Sache sind.
Nachdem das „Feuer“ aus war und wieder alle Gerätschaften auf den Fahrzeugen verstaut waren, hatte die Faßberger Jugendfeuerwehr noch Getränke und einen kleinen Imbiss vorbereitet. Bei einer kleinen Nachbesprechung bedankte sich der Gemeindejugendwart Florian Franz bei den Kameraden der Jugendfeuerwehr Faßberg für die Ausarbeitung und bei dem Gemeindebrandmeister Thomas Bahnsen für seine Unterstützung.
An dieser Stelle sei die kleine Anmerkung erlaubt, wenn die Zusammenarbeit schon in der Jugendfeuerwehr praktiziert wird, brauchen sich die Bürger in der Gemeinde Faßberg überhaupt keine Sorgen über die Zukunft der Feuerwehren machen, denn dann klappt das auch in den Einsatzabteilungen.
Im Auftrag
Carola Gehle
Pressewartin

 

Quelle: Knüppel 19.03.15

_____________________________________________________________________________________________

 

Spende erhalten

 

Durch den Verkauf der Broschüre „75 Jahre Faßberg“  während der Zusammenkunft „Alte Faßberger“ wurde uns der Erlös in Höhe von 62,00€ am 23.10.2014 gespendet.

 

Wir bedanken uns für diese Spende ganz herzlich!

 

Jugendfeuerwehr Faßberg

V.l.n.r.: Jugendsprecher Niclas Hellmann, Hermann Kugel, Jugendwart Marcel Precht

_____________________________________________________________________________________________

 

Jugendflamme Stufe 2

 

Am 20.09.2014 konnten wir 55 Kinder mit ihren Betreuern der Kreisjugendfeuerwehr Celle in Faßberg als Gäste begrüßen.

 

Im Rahmen unseres 40-jährigen Jubiläums, waren wir in diesem Jahr Ausrichter für die Abnahme der Jugendflamme

Stufe 2.

 

Alle Kinder mussten an 5 Stationen ihr feuerwehrtechnisches Können und Wissen unter Beweis stellen. Am Ende der Veranstaltung konnte die Jugendflamme Stufe 2 an alle Kinder durch Kreisjugendfeuerwehrwart Torsten Elser verliehen werden.

Wir gratulieren allen Teilnehmern, aber ganz besonders unseren Jugendlichen Melvin Bunke, Niclas Hellmann, Dennis Kratkey und Julian Cassier!

_____________________________________________________________________________________________

 

40 Jahre Jugendfeuerwehr Faßberg

 

Am Freitag, den 19. September konnte die Jugendfeuerwehr Faßberg ihr 40-jähriges Bestehen feiern.
Nach der Eröffnung des Abends durch den Jugendwart Marcel Precht wurden einige Grußworte und Glückwünsche an die Jugendfeuerwehr gerichtet, sowie Geschenke überreicht.

Ein besonderes Geschenk erhielt die Jugendfeuerwehr vom Förderverein der Ortsfeuerwehr Faßberg. Die Ortsvorsteherin von Faßberg, Angelika Cremer, überreichte vertretend für den Vorsitzenden des Fördervereins Norbert Schramm, eine Paella Pfanne.

Weiter ging es mit einem gemeinsamen Essen, welches im Anschluss durch einige Stücke des Fanfarenzuges gekrönt wurde.

Die Geschichte der Jugendfeuerwehr:

Mit der Gründung 1974 gab es auch den ersten Jugendfeuerwehrwart, Manfred Angermund, welcher fünf Jahre lang das Amt innehatte. Im Jahr 1979 wurde Eckart Holzgrefe ebenfalls zum Jugendfeuerwehrwart. Ein Jahr lang waren die beiden zusammen die oberste Spitze der Jugendfeuerwehr Faßberg bis Eckart Holzgrefe das Amt ab Ende 1979 alleine übernahm. Einige schöne Geschichten über Ausflüge, Erfolge und weiteres fasste Eckart Holzgrefe während einer kurzen Rede zusammen, sodass sich jeder einen Eindruck von den Anfangszeiten der Jugendfeuerwehr machen konnte. Dreizehn Jahre lang war dieser der Jugendfeuerwehrwart, welcher 1992 sein Amt an Wilfried Henschel abgab.

Wilfried Henschel war bis Anfang dieses Jahres der bisher längste Jugendfeuerwehrwart, den die Jugendfeuerwehr Faßberg hatte. 22 Jahre lang konnte die Jugendfeuerwehr unter ihm viele Erfolge, Späße aber auch einige prägende Geschichten erfahren.

2006 konnte der erste Kreismeistertitel gefeiert werden, auf welchen noch zwei weitere folgten. Auch auf der Bezirksebene konnten gute Ergebnisse mit nach Hause gebracht werden. Auf den Ferienfreizeiten im Sommer gab es immer lustige Aktionen und jeder hat sich schon auf das nächste Mal gefreut. Ob auf Juist, in Eckernförde oder im Südsee-Camp Wietzendorf. Der Spaß war immer da!

Anfang des Jahres übernahm Marcel Precht das Amt von Wilfried Henschel. Auch in dieser kurzen Zeit gab es schon die ein oder andere Aktivität, die unternommen wurde. Beispielsweise wurde die Flughafenfeuerwehr in Hannover besucht und eine Ferienfreizeit in Scharbeutz fand statt.

Eine Überraschung für manche Gäste an diesem Abend war der Besuch von Feuerwehrkameraden aus Duszniki, der Partnergemeinde der Gemeinde Faßberg. Diese ließen es sich nicht nehmen der Jugendfeuerwehr auch ihre Glückwünsche zu überbringen in Form von einem Pokal. Dieser wurde Marcel Precht feierlich übergeben.

Außerdem erhielt die Jugendfeuerwehr vom Kameraden der Ortsfeuerwehr Faßberg, Rolf Bornheber, eine Spende in Höhe von 250 Euro. Vielen Dank erneut hierfür!

 

Nachdem Jugendfeuerwehrwart Marcel Precht den offiziellen Teil des Abends beendet hatte, ging es zum gemütlichen Teil über und man saß noch einige Stunden zusammen.

 

Die Jugendfeuerwehr Faßberg bedankt sich für den schönen Abend sowie für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke!

Ihre Jugendfeuerwehr Faßberg

 

Im Auftrag
Christin Hellmann

_____________________________________________________________________________________________

 

40-jähriges Jubiläum

 

 

Im Jahr 1974 wurde die Jugendfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Faßberg gegründet.

Anlässlich dieses Ereignisses wird am Freitag, den 19. September 2014 ein kleiner Festkommers stattfinden.

Unter den Gästen werden die ehemaligen und aktuellen Jugendfeuerwehrmitglieder, die aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie noch einige geladene Gäste sein.

Die Einladungen hierfür wurden bereits verschickt, falls ein ehemaliges Jugendfeuerwehrmitglied keine Einladung erhalten hat, kann sich dieser gerne bei dem Jugendfeuerwehrwart melden (05055/2319892).

 

Am darauffolgenden Samstag, den 20. September 2014 können die Jugendfeuerwehren im Landkreis Celle die Jugendflamme Stufe II ablegen und diese wird im Anschluss feierlich verliehen. Bei der Jugendflamme Stufe II müssen die Jugendlichen verschiedene Aufgaben bewältigen, wie zum Beispiel: Feuerwehrwissen, Fahrzeug- und Gerätekunde, sowie eine sportliche Aufgabe (Dorfrallye oder Ähnliches).

Interessierte sind herzlich eingeladen ab 13 Uhr die startenden Gruppen am Feuerwehrgerätehaus in Faßberg anzuschauen, um sich ein eigenes Bild zu machen.

 

Ihre Jugendfeuerwehr Faßberg

 

 

Ehemalige Jugendfeuerwehrwarte:

 

Manfred Angermund (1974 - 1979)

 

Eckart Holzgrefe (1979 - 1992)

 

Wilfried Henschel (1992 - 2014)

_____________________________________________________________________________________________

 

Spritzige Ferienpassaktion…

 

... der Freiwilligen Feuerwehr Faßberg

 

Am 4. August versammelten sich um 14:00 Uhr 28 aufgeweckte Kinder am Feuerwehrgerätehaus für die anstehende Aktion „Spiel und Spaß“. Nach der Ansprache vom Jugendfeuerwehrwart wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt und zu den verschiedenen Stationen geschickt. Sie hatten die Aufgaben Kegel, Kanister und Pyramiden aus Konservendosen umzustoßen mit Hilfe eines Wasserstrahls, einen Tennisball durch einen Feuerwehrschlauch zu befördern und Slalomparcours zu bewältigen. Zwischendurch durfte natürlich das Trinken nicht vergessen werden, darum hatte die Feuerwehr verschiedene Eisteesorten bereitgestellt.

Highlight des Tages war ohne Frage die aufgebaute Wasserwand und die nachfolgende Wasserschlacht. Wer bis zu diesem Zeitpunkt noch trocken geblieben war, wurde spätestens jetzt klitschnass. Auch die Betreuer wurden nicht verschont. Zum Abschluss lagen für jeden noch ein Würstchen auf dem Grill und eine Urkunde mit persönlichem Foto im Feuerwehrauto bereit.

Quelle: Knüppel 21.08.14

_____________________________________________________________________________________________

 

Vielen Dank…

 

… sagen wir zu Thomas Tröschel, Fritz Aßmann und allen Faßbergern, die sich bei der Aktion „Faßberg – Nabel der Welt“ beteiligt haben. Durch den Verkauf dieser Aufkleber haben wir eine Spende in Höhe von 150,00 € entgegen nehmen dürfen und freuen uns mit diesem Geld einen Ausflug nach Hannover zum Flughafen machen zu können.

v.l.n.r.: Jugendsprecher Niclas Hellmann, Jugendwart Marcel Precht, Thomas Tröschel, Fritz Aßmann und Stellv. Jugendwartin Michelle Precht

_____________________________________________________________________________________________

 

Ein toller Tag bei der Feuerwehr

 

Am 19.März haben die beiden 3.Klassen der Lerchenschule einen Unterrichtsgang zur Feuerwehr gemacht.

Dort wurde ihnen von dem Ortsbrandmeister Klaus Beyer, den Jugendwarten Michelle und Marcel Precht und der Feuerwehrfrau Christin Hellmann ein hoch interessanter, informativer Vormittag geboten. Das Feuerwehrauto mit allen Funktionen wurde anschaulich erklärt, und die verschiedenen Gerätschaften durften ausprobiert werden.

Die Kinder waren begeistert und zeigten durch ihre vielen Fragen ihr großes Interesse. Es würde nicht verwundern, wenn die Feuerwehr demnächst neue Mitglieder bekommen würde.

Ein großes Dankeschön an die Feuerwehr!

Hauser

Quelle: http://www.schule-fassberg.de/events/

______________________________________________________________________________________________________________________

 

Hilfe für Jugendwehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Edeka-Ehlers in Faßberg konnten Kunden Ende des vergangenen Jahres wieder ihre Leergut-Coupons für einen guten Zweck spenden: Diesmal war das Geld für die Jugendfeuerwehr Faßberg bestimmt, Ein Betrag von insgesamt 254,41 Euro kam so bei der jüngsten Sammelaktion zusammen. Die Spende aus dem Erlös der Leergut-Bons überreichte die stellvertretenden Marktleiterin Cornelia Borchert jetzt dem Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Faßberg, Marcel Precht: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und wollen das Geld für eine der bevorstehenden Freizeiten einsetzen“, so Precht. Zur Spendenübergabe waren auch der frühere Vorsitzende des Fördervereins, Thomas Bahnsen (li.), sowie dessen Nachfolger Norbert Schramm (re.) gekommen.

Quelle: Heide Kurier 09.03.14

_____________________________________________________________________________________________

 

Betreuerteam stellt sich vor -

Niclas Hellmann als Jugendfeuerwehrsprecher bestätigt

 

Am 15.02.2014 fanden sich die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Faßberg zur Mitgliederversammlung mit ihren Eltern im Feuerwehrgerätehaus ein.

Der neue Jugendfeuerwehrwart, Marcel Precht, und sein Betreuerteam nutzten die Gelegenheit und stellten sich vor. Michelle Precht, stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin, stellte in einer kurzen Präsentation den anwesenden Eltern die Arbeit der Jugendfeuerwehr dar. Höhepunkt des Abends war die Wahl des Jugendsprechers, seines Stellvertreters und des Schriftführers. Niclas Hellmann wurde mit eindeutigem Ergebnis zum Jugendfeuerwehrsprecher gewählt. Das Amt seines Stellvertreters darf ab sofort Julian Cassier bekleiden. Mit der Führung des Dienstbuches ist Melvin Bunke vertraut worden.

v.l.n.r.: Marcel Precht, Melvin Bunke, Marcus Dittmann, Michelle Precht, Niclas Hellmann, Julian Cassier und Janine Freyburger

Foto: Michaela Lönneker

_____________________________________________________________________________________________

 

Verleihung der Jugendflamme Stufe 1

 

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung, konnten vier Jugendlichen die Jugendflamme Stufe 1

verliehen werden. Wir gratulieren ganz herzlich Laura Bielenberg, Michelle Oleschinski,

Julian Cassier und Dennis Kratkey!

v.l.n.r.: Marcel Precht, Marcus Dittmann, Janine Freyburger, Michelle Oleschinski, Julian Cassier und Michelle Precht

Foto: Manuela Precht

v.l.n.r.: Marcus Dittmann, Janine Freyburger, Marcel Precht, Dennis Kratkey, Laura Bielenberg und Michelle Precht

Foto: Michaela Lönneker

_____________________________________________________________________________________________

 

Jugendfeuerwehr Faßberg erhält Spende des

Deutschen Frauenring e. V. Ortsring Faßberg  

 

„Wir wollen die Kinder und Jugendlichen im Ort unterstützen“, erzählt Frau Kruppik vom Deutschen Frauenring am vergangenen Freitag den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Faßberg.

Einen Scheck im Wert von 200 Euro empfingen Wilfried Henschel, sowie Marcel Precht vertretend für die Jugendfeuerwehr.  

Auf Veranstaltungen sowie der Adventsfeier des Deutschen Frauenring Faßberg e.V. wurde das Geld gesammelt, welches dann jedes Jahr einem anderen Verein im Ort zugute kommt.

 

Die Jugendfeuerwehr Faßberg freut sich sehr über die Spende und bedankt sich recht herzlich!

Übergabe des Schecks:  v.l.n.r.: Marcel Precht, Vorsitzende Heide Kruppik, Wilfried Henschel und Beisitzerin Heidi Bungenstock

Foto: Kruppik